Start Info Beratung AGB Impressum Einloggen
 
Produktauswahl
Farbberatung und Anwendungstipps  

alienor®

Original Mineral-Make-up für (Natur-) Kosmetikerinnen und Visagisten.

Teint  
Augen  
Wangen  
Lippen  
Accessoires  
Parfums  
Kaé Pflegeserie  
les terriennes Pflege  
Präsentation/Displays  
Visagisten-Sets  
Farbpässe  
Werbematerial  



Maquillage - Spaß, Kreativität, Ritual

Mit Mineralkosmetik sind Ihnen keine Grenzen gesetzt, Sie können mit diesen Farben ohne Bedenken nach Lust und Laune experimentieren. Mit Farben, die Sie zum Strahlen bringen und Pinseln, die Ihr Gesicht streicheln, wird das morgendliche Ritual zum Erlebnis.

Inhaltsverzeichnis

Farbauswahl

Mit Ihrem Make-up möchten Sie Ihre persönliche Ausstrahlung unterstreichen, dazu ist es wichtig, Ihre typgerechten Farben zu finden und einzusetzen. Wir haben die Farbpaletten der angebotenen Produkte so aufgebaut, daß Sie entsprechend Ihres Farbtyps Ihre Farben auswählen können.

Die Mineralfoundation-Farben sind bei uns nach folgendem Schema eingeteilt:
kalt = rose-bläulicher oder olivfarbener Hautunterton
warm = gelblicher bis rot-goldener Hautunterton
neutral = paßt zu kühlen und warmen Farbtypen

Mineralfoundation wirkt durch das Titandioxid, das ein Weißpigment ist, auf der Haut heller. Deswegen können Sie eine etwas dunklere Nuance benutzen als Sie es vielleicht von herkömmlichen Make-ups gewohnt sind.

Wenn Sie sich bisher noch nicht über Ihren Farbtyp im Klaren sind, dann nehmen Sie sich ein wenig Zeit und versuchen Sie, Ihren Hautton zu bestimmen. Die nachfolgenden Tips können eine professionelle Farbtypanalyse nicht ersetzen, sollen Sie aber bei Ihren eigenen Beobachtungen ein wenig unterstützen.
Sie brauchen gutes Tageslicht und einen Spiegel, tragen am besten nur ein einfarbiges Top und bedecken Ihre Haare mit einem farbneutralen Handtuch.

Anhaltspunkte für den kalttonigen Farbtyp:
- Ihre Haut hat einen rose-bläulichen oder olivfarbenen Schimmer
- wenn Sie Sommersprossen haben, dann sind diese graubraun und deutlich punktförmig
- Sie neigen zu bläulichen Augenringen
- Ihre Haare haben einen Aschton oder sind Schwarzbraun bis Schwarz
- Ihre Adern schimmern bläulich-violett
- Silber schmeichelt Ihrem Teint, Orange läßt Sie fahl erscheinen
- kalte Farben stehen Ihnen hervorragend

Anhaltspunkte für den warmtonigen Farbtyp:
- Ihre Haut hat einen gelbstichigen Unterton
- Sie haben goldbraune Sommersprossen
- wenn Sie Augenringe haben, dann sind diese eher bräunlich
- Ihre natürliche Haarfarbe hat einen Rotstich oder goldenen Glanz
- Ihre Adern am Handgelenk schimmern grünlich
- Orange, Grün und Gold schmeicheln Ihrem Teint
- warme Farben passen perfekt zu Ihnen, kalte Farben lassen Sie blass erscheinen

Lassen Sie sich bei ihren Beobachtungen nicht von Hautrötungen, wie sie z. B. bei Couperose auftreten, irritieren. Denken Sie bei Gold und Silber nicht an das Schmuckdesign, sondern nur an die Farbwirkung.

Wenn Sie sich unsicher sind, welchen Unterton Ihre Haut hat, probieren Sie am besten aus jeder Farbfamilie eine Foundation und tragen diese nebeneinander an der Kieferlinie auf. Ihre optimale Make-up-Farbe sollte exakt Ihrem Hautton entsprechen und mit Ihrem Teint verschmelzen.

Unabhängig vom Farbtyp können Sie Hautrötungen mit einem grünlichen Concealer unter der Foundation und einem gelblichen Puder über Ihrer Foundation ausgleichen. Sollten Sie zu fahler, grauer Haut tendieren, tragen Sie nach der Foundation einen rosefarbenen Puder auf.

alienor Profilinie Produktnamen

Um Ihnen im Beratungsgespräch mit Ihren Kunden die Auswahl der Produkte zu erleichtern, enthalten die Artikelnummern der Profiprodukte einen Code bestehend aus Kategorien und Nummern für die Helligkeit und Farbe. Kodierungs-Beispiel:

MF M N 1 001 (MFMN1001)
  |   |   |   |   |
  |   |   |   |    001 = lfd Nummer (Beispiel: Art. 001)
  |   |   |    1 = Helligkeitsstufe (Beispiel: sehr hell)
  |   |    N = Farb-Klassifizierung (Beispiel: neutral)
  |    M = Produktkategorie (Beispiel: matt)
 MF = Produktart (Beispiel: MineralFoundation)

Produkt-Art:

AC - Accessoires
BL - Blush
BR - Bronzer
BS - Bodyshimmer
CO - Concealer
EB - Brauenpuder
EL - Kajal
ES - Lidschatten
FP - Puder
HL - Highlighter
LA - Maskara, Eyeliner...
LG - Gloss
LL - Lippenkonturenstift
LS - Lippenstift
MF - Mineralfoundation
PA - Parfum
PI - Pinsel

Produkt-Kategorie:

Foundation: M (matt) / S (seidenmatt)
Blush: M (matt) / S (seidenmatt) / P (schimmernd)
Lidschatten: M (matt) / S (seidenmatt) / P (schimmernd)
Pinsel: BAG (Taschen) / CHK (Wangen) / EYE (Augen) / SPC (Spezial) / TNT (Teint)
Maskara: CUR (Wimpernformer) / EYL (Eyeliner) / MSC (Maskara) / PRI (Primer)

Farb-Klassifizierung:

W - warm
N - neutral
K - kalt

Anwendungsempfehlungen für das Mineral-Make-up

Für die Anwendung von Mineralfoundation gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Trockener Auftrag
Zuerst pflegen Sie Ihre Haut mit Ihrer gewohnten Tagespflege und lassen diese gut einziehen. Füllen Sie eine winzige Menge Foundation (Messerspitze) in ein Schälchen und arbeiten Sie den Puder gut in Ihren Pinsel ein. Stoßen Sie anchließend den Pinselgriff (Haare nach oben) auf Ihrer Hand oder einer Unterlage auf, damit der Puder in den Pinsel rutscht. Tragen Sie dann das Mineral-Make-up gleichmäßig auf Ihr Gesicht auf. Warten Sie ein wenig bevor Sie das Ergebnis beurteilen, bei Bedarf können Sie dann weitere Schichten auftragen. Das Make-up sollte mit Ihrer Gesichtsfarbe verschmelzen und ein natürliches, frisches und feines Hautbild erzeugen. Sollte dies nicht der Fall sein, liegt es in den meisten Fällen an der Menge des Puders oder der Farbe. Haben Sie etwas zuviel Puder aufgetragen, läßt sich dies meist mit einem Schwämmchen oder sauberen Pinsel nacharbeiten.

Feuchtes Auftragen
Wer lieber eine flüssige Konsistenz mag, vermischt etwas Puder mit der Tagespflege und trägt das Make-up wie ein Creme-Make-up auf. Ein Kosmetikschwämmchen können Sie auch verwenden, dazu das Schwämmchen anfeuchten, Puder aufnehmen und im Gesicht verteilen. Ein mit Wasser (Thermal-, Gesichtswasser) bestäubter Pinsel kann ebenfalls zum Auftragen genutzt werden. Diese Methoden sind besonders gut geeignet bei sehr trockener Haut und wenn bei stark gereizter Haut der Auftrag mit dem trockenen Pinsel unangenehm ist.

Achten Sie darauf, daß die Farbwirkung zwischen trockenem und feuchtem Auftrag unterschiedlich ist!

Concealer
Häufig ist ein Concealer beim Mineral-Make-up überflüssig. Sie können Stellen, die besonderer Abdeckung bedürfen, zusätzlich mit einem kleinen Pinsel (trocken oder feucht) und einer etwas helleren Foundation behandeln.
Für das Abdecken von Augenringen ist ein gelblicher Korrekturpuder empfehlenswert. Rötungen können mit einem grünlichen Mineralpuder ausgeglichen werden.

Anwendungshinweise für Rouge und Lidschatten

Das Mineral-Rouge läßt sich genauso auftragen wie ein Puder-Rouge. Da es in loser, nicht gepreßter Form vorliegt, benutzen Sie zum Aufnehmen der Farbe am besten ein Schälchen. Der Pinsel darf hierbei - im Gegensatz zu gepreßten Pudern - sehr weich sein.
Blush können Sie natürlich auch als Lidschatten verwenden und die bräunlichen Töne eignen sich als Bronzer. Versuchen Sie doch mal mit mehreren Farbtönen zu arbeiten oder sich Ihre Lieblingsfarbe zu mischen!

Beim Lidschatten ist einfach alles möglich:
Trockener Auftrag mit einem Pinsel, lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf, ein Hauch natürlicher Farbe, Banane oder Smokey eyes...
Mit einem feuchten Pinsel wird die Farbe intensiver, dazu befeuchten Sie erst Ihren Pinsel und nehmen dann etwas Farbe aus Ihrem Schälchen auf.
Einen schönen Lidstrich zaubern Sie mit einem sehr feinen, angefeuchteten Pinsel. Um eine schöne Konsistenz zu erreichen, vermischen Sie Farbe und Wasser auf Ihrem Handrücken.
Natürlich gilt auch beim Lidschatten: Kreieren Sie Ihre eigenen Farben, die lose Puderform erlaubt Ihnen einfachstes Mischen!
Für ein haltbares Augen-Makeup sollten Sie zunächst die Lider mit Mineralfoundation abpudern, dann das gesamte Lid mit einer hellen Basisfarbe grundieren und darauf die weiteren Farben auftragen. Achten Sie auf schöne, fließende Übergänge!

Augen-Make-up

Hier gilt natürlich: erlaubt ist was gefällt! Auch hier liegen Sie mit Farben aus Ihrer Farbfamilie immer richtig. Probieren Sie verschiedene Varianten und deren Wirkungen aus, z. B. den Einsatz von Farben, die komplementär zu Ihrer Augenfarbe sind, damit können Sie die Farbe Ihrer Augen besonders strahlend hervorheben.
Also:
blaue Augen - Kupfertöne, Braun, Gold, Gelb, Orangetöne
grüne Augen - Rottöne, Flieder, Taupe
braune Augen - Grüntöne, Violett

Für ein natürliches Make-up, dem beliebten Nude-Look, sind bei allen Farbtypen Beige und helle Rosetöne zu empfehlen. Helle Töne lassen außerdem die Augen größer und klarer erscheinen.

Auch schön: Smokey Eyes zur Abwechslung mal in Grün, Marine oder Violett schminken!

Mineralpuder und Kontaktlinsen

Im "Selbstversuch" hat sich gezeigt: Mineralfoundation und Kontaktlinsen vertragen sich bestens!
Wer den trockenen Auftrag mit dem Pinsel bevorzugt, sollte eventuell die Foundation vor dem Einsetzen der Kontaktlinsen auftragen. So kann die Augenregion ohne besondere Vorsichtsmaßnahmen mit einbezogen werden.
Die Lidschatten trägt man am besten feucht auf - übrigens auch für alle zu empfehlen, die zu Fältchen an den Augen neigen! Mit unseren Lidschatten-Pudern (matt oder schimmernd) konnten wir auch mit hartflexiblen Kontaktlinsen keinerlei Probleme feststellen.

Tipps zu Lipgloss und Nagellack

Alle Farben können Sie auch für Ihre Lippen und Nägel benutzen.
Geben Sie einen Hauch Farbe in ein Schälchen, tauchen Sie einen Lippenpinsel in Lipgloss oder Lippenbalsam, nehmen dann die Farbe auf und malen Sie damit Ihre Lippen aus.
Für einen individuellen Nagellack mischen Sie die Farbe in Ihren klaren oder auch farbigen Lack.

Auswahl der Pinsel

Gutes Werkzeug ist der Garant für gutes Gelingen, deshalb sind hochwertige Pinsel unumgänglich. Gerade beim Mineral-Makeup hängt das Ergebnis in höchstem Maße vom verwendeten Pinsel ab. Um Ihnen die Auswahl Ihrer Pinsel zu erleichtern, finden Sie hier einige Informationen dazu.
Der Pinsel ist maßgeblich beteiligt an der Deckkraft der Foundation:
Je dichter der Pinsel ist, desto deckender wird das Make-up.
Bei sehr weichen Haaren wird die Deckkraft etwas geringer.
Pinsel mit kurzem Haar erzielen eine höhere Deckkraft als langes Haar.

Die beliebtesten Pinsel für Mineralfoundation sind der kleine, knuffige Kabuki und der Flat Top. Der Kabuki hat einen leicht abgerundeten "Haarschnitt" und liegt mit dem kurzen Knauf gut in der Hand. Der Flat Top hat eine ganz gerade Oberfläche, ist noch etwas dichter als der Kabuki und hat einen kurzen Stiel.

Die Qualität eines Pinsels hängt natürlich von den verwendeten Haaren und deren Verarbeitung ab. Nachfolgend eine Übersicht in aller Kürze:
Marder, eine riesige Gruppe, angefangen beim wertvollen Kolinsky-Haar bis hin zum weißen Rindsohrhaar, das rot eingefärbt als Rotmarder-Imitation bezeichnet wird
Eichhörnchen und Dachs sind sehr weich und elastisch und liefern lange Haare
Ziege, ebenfalls weiche und lange Haare, häufig Ersatz für Eichhörnchenhaar
Pony, etwas festeres Haar, wird meist in Kombination mit anderem Haar verarbeitet
Taklon, eine weiche, feste Synthetikfaser, für die Arbeit mit cremigen und flüssigen Produkten zu empfehlen

Qualitäts-Pinsel haben natürlich ihren Preis, sind aber eine lohnende Investition, an der Sie lange Freude haben werden. Beginnen Sie lieber mit einer kleinen Auswahl hochwertiger Pinsel, die Sie nach und nach erweitern können, anstatt bei der Qualität zu sparen.

Pinselpflege

Ein hochwertiger Pinsel wird Sie über viele Jahre erfreuen, deshalb sollten Sie ihm ein wenig Pflege gönnen.
Ihre Make-up- und Blush-Pinsel sollten mindestens einmal wöchentlich gründlich gereinigt werden. Dazu den Pinsel mit warmem Wasser und sehr mildem, silikonfreien Shampoo oder Pinsel-Seife auswaschen und gründlich mit klarem Wasser spülen. Das Wasser vorsichtig ausdrücken und den Pinsel sanft in Form streichen. Zum Trocknen den Pinsel hinlegen, oder mit den Haaren nach unten aufhängen. Es darf kein Wasser im Pinsel stehen bleiben, weil sich sonst der Kleber lösen könnte.
Lassen Sie Ihrem Pinsel Zeit zum Trocknen, legen Sie ihn nicht auf die Heizung!
Ihre Lippen- und Lidschattenpinsel sollten Sie täglich reinigen, damit nicht ein undefinierbares Farbgemisch entsteht.
Auch vor dem ersten Gebrauch sollten die Pinsel gut ausgewaschen werden.



 © 2005-2017 alienor, alle Rechte vorbehalten